//Heizen mit Heizöl – So sparen Sie im Einkauf

Heizen mit Heizöl – So sparen Sie im Einkauf

Ohne Heizöl geht in Deutschland nichts. Rund neun Millionen Wohnungen in Deutschland beziehen ihre Wärme mit Hilfe des aus Erdöl hergestellten flüssigen Brennstoffs. Die sichere und komfortable Handhabung macht Heizöl damit hierzulande zum zweit-häufigsten genutzten Brennstoff. Neue Technologien und qualitativ hochwertiges Heizöl ermöglichen Hausbesitzern energiesparendes, sauberes und schadstoffarmes heizen.

Funktionsweise im Überblick

Das Heizöl lagert in einem Öltank, von wo aus es in den Heizkessel gelangt und dort verbrannt wird. Die dadurch entstandene Wärme wird mithilfe eines Wärmetauschers auf das Heizungswasser übertragen. Umwälzpumpe und Rohrleitungen sorgen dafür, dass das erwärmte Wasser anschließend in die Heizkörper fließt.

Einkauf von Heizöl

Heizöl unterliegt tagesaktuellen Schwankungen, die nicht ausschließlich auf die Nachfrage zurückzuführen sind. Stattdessen wirken sich neben Börsenspekulationen auch die weltweiten politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen und Ereignisse auf den Ölpreis aus. Mithilfe des Internets und unter Berücksichtigung einiger Punkte ist es Verbrauchern möglich, Einsparungen beim Heizöl-kauf zu erzielen.

Der richtige Zeitpunkt für Ihre Bestellung

Die Faustregel, dass Heizöl in den Sommermonaten am günstigsten sei, wurde in den letzten Jahren nicht bestätigt. Die besten Preise wurden zuletzt in den Monaten Oktober und November verzeichnet.
Ebenso ist es ratsam, Heizöl schon dann zu bestellen, wenn noch genug Vorräte in Ihrem Öltank lagern. Kurzfristige Bestellungen mit eiliger Lieferfrist sind in der Regel teurer.

Die Menge beeinflusst den Preis

Die Transportkosten für Heizöl sind ein nicht zu unterschätzender Faktor. So genannte Mindermengenzuschläge werden von Heizöllieferanten bei einer Bestellmenge unter 3.000 Litern erhoben. Diese können vermieden werden, wenn beispielsweise innerhalb der Nachbarschaft Sammelbestellungen organisiert werden.

Vergleichen lohnt sich

Kostenlose Vergleichsportale im Internet erlauben es den Verbrauchern zu tagesgünstigsten Konditionen einzukaufen. Da die Kosten für Heizöl mitunter auch wohnortabhängig sind, lohnt sich auch ein Vergleich zwischen verschiedenen Portalen. Einige Anbieter versenden auch kostenlose Newsletter und informieren über den aktuell günstigsten Preis.

Vorteile durch qualitativ hochwertiges Heizöl

Neben dem reinen Preisvergleich sollten sich Verbraucher auch über die unterschiedlichen Qualitätsstufen von Heizöl informieren. Durch die Verwendung von qualitativ hochwertigem Heizöl lässt sich langfristig Geld sparen. Schwefelarmes Heizöl hat das Standardheizöl längst als meistgekauftes Heizöl abgelöst. Durch die nahezu rückstandsfreie Verbrennung reduziert sich der Wartungsaufwand der Heizungsanlage deutlich.

Durch das Hinzufügen von so genannten Additiven erhält der Verbraucher Heizöl in Premiumqualität. Dieses ist zwar teurer im Einkauf, durch die höhere Qualität und verbesserte Verbrennungseigenschaften sind jedoch Einsparungen von bis zu 7 Prozent möglich. Darüber hinaus verfügt Premiumheizöl über eine höhere Lagerzeit und die Lebensdauer und Betriebssicherheit der Anlage wird verlängert.

2019-09-12T11:51:46+02:0012.September 2019|