//Heizen mit Heizöl

Heizen mit Heizöl

Moderne Heizölanlagen erlauben ein ressourcenschonendes Heizen bei einem sehr geringen Emissionsausstoß. Die Technik hat sich lange bewährt und wurde stets weiterentwickelt, sodass das Heizen mit Öl heute immer noch sehr beliebt und überaus effizient ist.

Was ist Heizöl?

Heizöl ist ein Brennstoff in flüssiger Form. Es wird aus Erdöl gewonnen. Mit Heizöl wird schon seit vielen Jahrzehnten geheizt. In einer Vielzahl von Haushalten stehen Ölheizungen im Heizungskeller. Durch moderne und effiziente Heizölanlagen kann der fossile Brennstoff auch noch lange weiter zur zuverlässigen Wärmerzeugung verwendet werden.

Ölheizung – zuverlässige und bewährte Technik

Die Funktionsweise der Ölheizung hat sich seit vielen Jahren bewährt. In einem Heizkessel wird Heizöl verbrannt und dadurch Wärme erzeugt. Diese erwärmt das Heizungswasser, das wiederum in die Heizkörper der zu heizenden Räume gepumpt wird. Ein Heizkessel besteht aus Brenner, Kessel und Regelung und nimmt häufig nicht mehr als einen Quadratmeter Stellfläche ein. Gelagert wird das Heizöl in Öltanks, die auch platzsparend unterirdisch verbaut werden können.

Effizient heizen mit einer Ölheizung

Ölheizungen der neuesten Generation heizen zuverlässig und energiesparend. Mit einem neuen Brennwertkessel lassen sich nicht nur Kosten und Energie einsparen, die neuen Anlagen arbeiten darüber hinaus sauber und schadstoffarm. Schwefelarmes Öl oder Bio-Heizöl hilft Ihnen dabei, noch umweltschonender zu heizen. Hochwertiges, schwefelarmes Heizöl verbrennt nahezu ohne Rückstände und sorgt für eine Reduktion des Wartungsaufwandes. Auch die Verluste sind bei Heizöl in hoher Qualität sehr gering. Moderne Ölheizungen können mit Heizöl betrieben werden, das einen Bio-Anteil von bis zu 10 % hat. Dabei werden nachwachsende Rohstoffe wie Raps- oder Sonnenblumenöl als Beimischungen verwendet.

Heizen mit Öl – Ihre Vorteile

Die bewährte und zuverlässige Technik erlaubt Ihnen eine größere Unabhängigkeit von den Energieversorgern. Sie benötigen keinen Anschluss an ein Gas- oder Fernwärmenetz, da Sie das Heizöl bei sich zu Hause lagern. Bestimmen Sie den Anschaffungszeitpunkt für Ihr Öl selbst und kaufen Sie neues Heizöl, wenn es gerade günstig ist. Abhängig von der Größe Ihrer Öltanks können Sie sich einen umfangreichen Vorrat anlegen. Die Verbrennung läuft sehr sparsam und mit dem Ausstoß von wenigen Emissionen ab. Durch die Kombination mit Solarthermie können Sie Ihre Ölheizung noch umweltverträglicher gestalten.

2019-04-01T13:21:25+02:001.April 2019|